SOMA · Peggy Rothe
Feldenkrais-Practitioner,
Medizinpädagogin B.A.,
Physiotherapeutin

Zimmermannstraße 3
08060 Zwickau
Telefon 0375-5609143
Mobil: 0151-20436595
info@soma-zwickau.de

Besuchen Sie uns auf Facebook.

Feldenkrais –
Die Methode

In der Feldenkrais®-Arbeit entwickeln Sie ein feines Gefühl für ihren Körper und die Art, wie Sie ihn gebrauchen. In Bewegungslektionen werden Sie verbal durch langsame, sanft ausgeführte Bewegungen geleitet. Gezielte Hinweise führen Sie zu einer neuen Erfahrung, mehr Beweglichkeit und Kraft. Dabei verbinden Sie sich wieder mit dem Gefühl von Leichtigkeit und Wohlbefinden.

Feldenkrais hilft bei:

  • chronischen Verspannungen und Schmerzen
  • körperlicher Unsicherheit
  • Bewegungseinschränkungen
  • der Genesung nach Verletzungen oder Operationen
  • eingeschränkter Körperwahrnehmung

Feldenkrais eignet sich für alle Altersklassen.

Insbesondere auch Menschen mit erhöhtem Anspruch an Bewegungspräzision sowie Leistungsfähigkeit (wie z.B. Musiker, Sportler) schätzen Feldenkrais.

Feldenkrais®-Einzelstunden

In Feldenkrais®-Einzelstunden kann ganz individuell auf Ihre Situation eingegangen werden, um Ihre Körperwahrnehmung zielgerichtet zu verbessern. In einer Einzelstunde (60 min) werden Bewegungen, Muster und Gewohnheiten erforscht. Hier liegen Sie in bequemer Kleidung auf einer Liege. Der Feldenkrais®- Practitioner führt Sie mittels sanfter, klarer Berührung durch verschiedene Bewegungen und deren Variationen. Sie können unnötig gesteigerte Muskelaktivität wahrnehmen und loslassen. Erleichternde Bewegungsvarianten
werden vom Nervensystem integriert.

Kosten: 50 € pro Stunde

 

Ursprung:

Feldenkrais ist benannt nach seinem Begründer Dr. Moshe Feldenkrais (1904 – 1984).

Dr. Moshe Feldenkrais war Wissenschaftler, Elektroingenieur und Physiker – ein Mann voller Neugier und Kreativität. Als Kampfkunstlehrer und Träger des schwarzen Gürtels beschäftigte er sich intensiv mit der Organisation von Körper und Bewegung, insbesondere unter Berücksichtigung der physikalischen Gesetze der Schwerkraft. Unter anderem galt sein Forschungsinteresse den Zusammenhängen von Neurophysiologie und menschlichem Verhalten. Er nahm an, dass durch bewusstes Wahrnehmen von Bewegungsabläufen, Gewohnheiten und Automatismen erkannt und im Weiteren verändert werden können. So entstehen neue Wahlmöglichkeiten. „Je mehr Möglichkeiten man hat, umso freier ist die Wahl. Und je größer die Auswahl an Möglichkeiten ist, umso mehr bist du Mensch.“ (Feldenkrais, 1990) In der praktischen Umsetzung der Methode werden gezielt aufeinander aufbauende Bewegungen genutzt, um dem ordnungssuchenden Nervensystem Möglichkeiten der Um- und Neuorganisation zu geben.

Mit ihrer ganzheitlichen Sicht auf Körper und Geist – als „untrennbare Einheit“ liegt die Feldenkrais Methode im Trend biopsychosozialer Sichtweisen auf Gesundheit. Sie genießt als universelles Konzept seit vielen Jahren weltweit hohe Anerkennung in der modernen Medizin, Therapie und Pädagogik.

Copyright Video: © FVD Feldenkrais-Verband Deutschland e.V.
Marcela Bretschneider: project leader and director
Diana Sternbach: production assistant
Tomas Utillano: cinematographer and editor
Sebastian Viggiola: editor